Industrien

Investitionsmöglichkeiten

Anbau und Verarbeitung von Obst und Gemüse

Die Landwirtschaft, auch der Obst- und Gemüseanbau, verdankt seine zügige Entwicklung den strukturellen Veränderungen sowie der sich mehrenden Anzahl und der zunehmenden Geschäftstüchtigkeit von privaten Landwirten. Diese Landwirte können auf Instrumente der Vorzugskreditfinanzierung, zeitnah verfügbare Finanzunterstützung sowie eine effiziente Bereitstellung von materiellen und technischen Ressourcen zurückgreifen.

Usbekistan ist mit beachtlichen nutzbaren Ressourcen rund um die Landwirtschaft ausgestattet. Das Produktionspotential für die Obst- und Gemüseprodukte beläuft sich auf über 10 Mio. t im Jahr. Heute werden über 1,7 Mio. t Produkte aus dem Garten- und Weinbau sowie ca. 5 Mio. t Gemüse aus dem Unterglasanbau und Kartoffeln produziert. Hiesiges Obst und Gemüse zeichnet sich durch unübertroffene Geschmackseigenschaften aus. Traditionell ist Usbekistan für seine Trauben, Äpfel, Pfirsiche, Birnen, Süßkirschen, Pflaumen, Quitten, Wassermelonen und Honigmelonen an den Exportmärkten berühmt. Zusätzlich werden hier subtropische Spezies - Feigen, Granatäpfel, Dattelpflaumen (auch chinesische Pflaumen oder Kaki genannt) etc. - angebaut.

Im landwirtschaftlichen Bereich agieren vorwiegend Unternehmen mit deutscher, niederländischer, österreichischer, US-amerikanischer, türkischer, russischer, schweizerischer, italienischer und spanischer Kapitalbeteiligung.

Das tatsächliche Wachstumspotential im Obst- und Gemüseanbau übertrifft in weiten Bereichen die aktuellen Zahlen und ist bei weitem nicht ausgeschöpft. Es empfiehlt sich daher, eine weiterführende Verarbeitung zur export- und konkurrenzfähigen Produktion von Obst- und Gemüsesäften, Konfitüren sowie schockgefrostetem, gefriergetrocknetem und gedörrtem Obst und Gemüse für die verfügbaren Obst- und Gemüsekulturen aufzubauen.

investUsbekistan.uz